Trotz der angefangen Fasten Zeit, muss ich euch noch zeigen, was wir ausgiebig und gerne vorher verschlungen haben. Schließlich waren wir 2 Wochen mit einer Erkältung flach gelegen. Deswegen wollten ich meine Jungs und mich natürlich auch etwas verwöhnen. Außerdem ist es immer wieder schön, wenn man so langsam aber sicher wieder in den Tritt zurück kommt. Dazu gehört auch das Essen, und die bunte Zeit ist Krapfen Zeit oder wie hier Apfel Karpfen Zeit.

Dazu habe ich mal wieder das Internet befragt und ein leckeres Rezept gefunden, es gibt sogar ein Video, wie praktisch. Dann könnt ihr selber einfach schauen wie das funktioniert.  Die Dame in dem Video hat unzählige Rezepte online gestellt, wow soviel kann man in einem Leben gar nicht verspeisen, lach. Sie erinnert mich an eine Bekannte von uns, fein säuberlich, immer korrekt und alles nach Rezept penibel genau. Aber ja, so kommen am Ende natürlich tolle Sachen dabei raus. Wie meine Apfel Krapfen hier, boohrrr waren die lecker, ich sach euch mega lecker.

Apfel Krapfen Apfelkrapfen, hmmmmm lecker lecker...

Allerdings habe ich immer nur die halbe Menge genommen, denn die Apfel Krapfen schmecken am besten noch warm, oder eben back frisch. Ich gebe euch kurz mein Rezept durch, ihr könnt es aber auch im Video nachlesen.

250 g Mehl

110 ml lauwarme Milch

20 g Hefe

30 g Zucker

1 Prise Salz

25 g Butter

1 Ei verquirlen, dabei braucht ihr eine Hälfte für den Teig und die andere zum bestreichen!

Natürlich braucht ihr noch zwei kleine Äpfel, scheidet sie in kleine Stückchen und mit etwas Zitronensaft, Zucker und Zimt vermischen.

Den Teig gehen lassen, danach ausrollen und mit Ei bestreichen, Apfelstücke verteilen und zusammenrollen, ca. 4 cm Stücke schneiden und nochmal 20 min gehen lassen.

Dazu kommt noch Fett zum ausbacken, also eigentlich alles sehr überschaubar. Bei richtiger Temperatur 160 Grad ( Holz Stäbchen Test ) von jeder Seite 4 Minuten ausbacken. Bitte auf die Temperatur aufpassen, daß es nicht zu heiß wird. Ich habe es in einer Kasserolle gebacken, denn es waren bei mir immer 9 Stück und die haben perfekt alle Platz gehabt. Somit war ich in einem Rutsch durch, dass gefällt mir natürlich immer gut, wenn es schnell geht.

Am Schluß, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch im warmen Zustand mit Zucker & Zimt gut bestreuen.

Apfel Krapfen Apfelkrapfen, hmmmmm lecker lecker...

Na was sagt ihr dazu? Wir waren begeistert und wir wurden ganz schnell gesund, hi hi. Die Hühnersuppe wird manchmal aber auch überschätzt, ein kleiner Scherz, Augenzwinkern. Somit verabschiede ich mich auch schon wieder und lasse euch nun in der Fastenzeit mit einen tropfenden Zahn stehen, eure Süßsüchtige

3 Comments on Apfel Krapfen, oh wie lecker lecker lecker….

  1. Meine güteeeeee,
    Bei insta sahen deine Krapfen schon unverschämt gut aus, aber hier in Grossaufnahme….. boahhhh!
    und auch noch mit Rezept. Super. Vielen Dank.

    Liebe Grüsse
    Nicole

  2. Du bist gar nicht nett zu mir *schnief* … mir so eine Leckerei vor die Augen zu setzen. ;))
    Ich höre das Knirschen des Zuckes, das Brutzeln des Fettes… rieche förmlich die leckeren Dinger… yummie!
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere